ALEX Grünwald - KEYBOARD

Er hat sein musikalisches Handwerk „klassisch“ gelernt: Alexander Grünwald, geboren 1954 in Mindelheim, und aufgewachsen in der Wein-, Weib- und Musik-Stadt Würzburg, freundet sich früh mit dem Klavier und der Hammond-Orgel an, wechselt jedoch bald von Bach und Beethoven zu Pop und Jazz. Zwischen Miles Davis und den Beatles findet er seinen Stil und gründet in den 70er Jahren seine erste eigene Formation, die „Elastic Rock Band“, mit der er seine erste LP veröffentlicht.


Nach der Mittleren Reife geht er von der Schule ab, um sich in München als Profimusiker zu etablieren. Ein ehrgeiziges Unterfangen, doch nach Absolvieren einer Jazz-Ausbildung ist Alexander Grünwald in der Münchener Szene bald ein gefragter Studio- und Sessionmusiker. 1984 lernt er den Gitarristen Stefan Zauner kennen, der ihn für seine neue Band haben will – und die Münchener Freiheit bekommt einen exzellenten Keyboarder. Neben seinen Songwriter-Aktivitäten für die Münchener Freiheit baut er sich sein eigenes Studio auf, um auf diesem Wege neue, junge Künstler zu produzieren und zu fördern. Dabei pflegt er besonders den Kontakt zu DJs und Producern – Kollegen aus dem Dance/Club-Bereich, da ihn aktuelle Strömungen stets interessieren. Im Jahr 2001 platziert er als Produzent den Titel „Tech-No-Sex“ in den Charts. Mit Leidenschaft spielt Alexander Grünwald zusammen mit seinem Sohn Golf und hofft, im Jahr 2025 am „Ryder Cup“ teilnehmen zu können.