RENNIE Hatzke - DRUMS

Mit 11 Jahren erst kam der 1955 in Edmonton/Kanada geborene Rennie Hatzke nach Deutschland. Seine Eltern zogen in den Münchener Vorort Baldham, wo er Stefan Zauner kennen lernte, der zu dieser Zeit in der Band von Harold Faltermeyer spielte. Rennies Herz schlägt vehement für Rock- und Soulmusik, und er wählt das Schlagzeug als „sein“ Instrument. In verschiedenen Schulbands sammelte er erste Erfahrungen, bevor er mit der Mittleren Reife die Schulzeit beendete und sich ganz der Musik widmete. Als Rennie 18 Jahre alt ist, holt ihn Stefan Zauner für die Produktion seiner ersten Solo-LP ins Studio. Kurz darauf engagiert ihn Supergitarrist Paul Vincent für seine Band „Wheels“, die von bekannten Kollegen wie Roger Glover (Deep Purple) und Ken Hensley (Uriah Heep) produziert wird. Darüber hinaus bietet „Wheels“ für Rennie Hatzke das Sprungbrett für erste internationale Live-Erfahrungen. Dazwischen arbeitet er auch immer wieder für deutsche Produktionen wie Inker & Hamilton, bevor er sich 1981 endgültig der Münchener Freiheit anschließt. 


Als TV-Schauspieler in „Bennie und die Band“ spielte er erfolgreich unter Regisseur Rüdiger Nüchtern, woran sich die ebenso erfolgreichen Kinofilme „Schluchtenflitzer“, „Anschie und Michael“ sowie „Nacht der Wölfe“ anschließen.

 

Mit Begeisterung fährt er Rad, auch größere Strecken. Als geselliger und neugieriger Mensch interessiert sich Rennie für Menschen und Musik – und ist folglich gerne unterwegs.