TIM Wilhelm - LEADSÄNGER

  • Facebook Tim Wilhelm
  • YouTube Tim Wilhelm
  • Instagram Freiheitstim

FACEBOOK & INSTAGRAM: @freiheitstim

MUSiC WAS MY HiS FiRST LOVE… 

Der Vollblutmusiker, studierte Schauspieler und Sänger TiM ist der Musik verschiedenster Stile schon von Kindesbeinen an verfallen, hatte u.a. mit Kathi Wagner, seiner „Sandkastenfreundin“, Klavierunterricht, erste prägende Erlebnisse als Hörer bei den Bayreuther Festspielen (bei denen sein Opa sang) und beim „Queensryche“-Hardrock-Konzert (gemischt vom Cousin aus Seattle). Zwischen diesen musikalischen Welten wuchs TiM auf, entsprechend breit ist sein Spektrum – so schwer fiel ihm allerdings auch die stilistische Festlegung: Er spielte Schlagzeug (während des Unterrichts zunächst klassisch im Orchester, schließlich in Bands), ehe er eher zufällig zum Frontmann wurde – der designierte Sänger seiner damaligen Crossover-Combo hatte die Kollegen kurz vor einem wichtigen Konzert im Stich gelassen; TiM übernahm und gewann bald darauf mit dieser Band („Alien Police Department“) im Rahmen eines nationalen Nachwuchswettbewerbs von ViVA TV u.a. den Titel „Best Newcomer ’95“ , der mit dem ersten Plattenvertrag dotiert war (BMG-Ariola): Darauf folgten viele Veröffentlichungen und Konzerte, schließlich das Angebot von Curt Cress, in dessen renommiertem Pilot-Studio als Singer/Songwriter anzuheuern. Dort lernten sich TiM und MiCHA (Kunzi) kennen – vor über 20 Jahren. Beide verstanden sich auf Anhieb bestens und begannen bereits, zusammen zu musizieren, produzieren und aufzutreten, zeitweise auch gemeinsam mit einem gewissen ALEX (Grünwald).

TiM zog’s aber zunächst ans „Tor zur Welt“, also nach Hamburg, wo ihn das damalige Management von Stars wie Melanie Thornton, Seeed, Patrick Nuo u.v.a. unter Vertrag nahm. Er entschied sich allerdings, nicht ein weiterer „Schmusebarde“ und dadurch vielleicht „King for a day, but fool for a lifetime“ werden zu wollen, sondern ganz neue Erfahrungen zu sammeln: Angeregt durch die Geburt des ersten Sohnes eines engen Freundes schrieb TiM Musik für Kinder, die er in einer 8-monatigen Tour durch Deutschlands KiTas, Grundschulen und Kinder-Stadt-Feste erst live testete, ehe er drei Alben veröffentlichte (u.a. „Durchs Jahr mit TiM“ – Universal/Deutsche Grammophon) – mit den Töchtern von MiCHA und ALEX als Chorsängerinnen!

Parallel und passend trat TiM im TV musikalisch auf („Immer wieder sonntags“, „Toggo“, KiKa Spielboxx“ etc.) und moderierte z.B. von 2003 bis 2006 den „Schlawiner Club“ im Bayerischen Fernsehen und „Pumuckl TV“ für die ARD, um 2006 zurück ins Privatfernsehen zu wechseln, wo er erstmals ein regelmäßiges Format auch produzierte („Tim trifft Deine Stars“ – 2006-11, Jetix, Kabel 1 und Sky). Ferner arbeitete er etwa als waghalsiger Reporter für Pro 7 („Galileo – Das Selbstexperiment“), in diversen Serien und natürlich an etlichen Theatern in Österreich und Deutschland (besonders gerne und oft an Münchens „Komödie im Bayerischen Hof“):

Aufgrund dieser überzeugenden Vielseitigkeit zog z.B. der ORF im Kulturmagazin „Seitenblicke“ während des Engagements von TiM als junger Kaiser Franz-Josef in Fritz Kreiszlers Operette „Sissy“ (2006/07, Sommerarena Wien/Baden) die Parallele zu Peter Alexander und nannte TiM „(…) einen echten Entertainer der seltenen Sorte (…)“. Den Beleg dieses Zitats, viele Fotos und kleine Kostproben von TiM gibt’s in dessen Demo-Video unter www.tim-musik.de.